Akteursrunde Niederhäslich

Historischer Stadtteilrundgang in Niederhäslich


In Niederhäslich steckt viel Geschichte! Das haben sich die Mitglieder der Akteursrunde Niederhäslich auch gedacht und wollten die historischen Sehenswürdigkeiten im Stadtteil und deren Geschichte den Freitalern und allen Wanderfreunden näher bringen. So entstand vor geraumer Zeit die Idee zu einem „historischen Stadtteilrundgang“.

Seit 2018 können sich Interessierte an folgenden sechs Wegpunkten im Stadtteil genauer zur Geschichte informieren:

In den knapp vier Kilometer langen Rundwanderweg wurden die Grundschule Poisental, die Statue des Stahlwerkers auf der Wilhelm-Müller-Straße, die Schirmer Mühle (Kupferecke), der Dorfplatz und das Röschemundloch des Segen-Gottes-Schachtes aufgenommen. Die sechste Infotafel, die am Haus „Am Raschelberg 2“ angebracht ist, gibt einen kurzen geschichtlichen Abriss zum Stadtteil Niederhäslich wieder.
Das soll es aber noch nicht gewesen sein. Mit großem Engagement arbeiten die Akteure daran noch weitere Schilder für den Historischen Stadtteilrundgang anzubringen.

In diesem Jahr sollen mit dem Rathaus Niederhäslich, der Poisentalstraße 93, dem Dorfplatz 10-12, der Alten Schule Am Dorfplatz 16, dem Dorfplatz 24-28, dem Dorfplatz 30 und 31 sowie dem Clemens-Hanusch Weg 12 und 3, noch weitere Wegpunkte mit Infotafeln dazu kommen.

Die Akteure aus Niederhäslich laden natürlich alle Interessierten herzlich dazu ein, sich auf die historische Spurensuche durch den Stadtteil zu begeben und wünschen dabei viel Freude!

25.April 2020, 17:35Uhr, Koordinationsbüro für Soziale Arbeit


zurück zur Übersicht